Bild eines Klaviers
trommel-instrumente-helmut-behn-stiftung
Bild einer Geige mit der die Klassenstreicher Musizieren lernen

Helmut-Behn-Stiftung

Die Helmut-Behn-Stiftung ist eine rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts und hat ihren Sitz in Köln. Andreas Behn stiftete sie 2001 im Gedenken an seinen Vater Helmut Behn (siehe auch Artikel “Einzelkämpfer mit Genuss”).

„Stiftungszweck ist die Förderung von Kindern, Jugendlichen und Studierenden im Sinne einer ethischen Erziehung und Bildung.“ Ihren Stiftungszweck verfolgt die Helmut-Behn-Stiftung operativ und vorwiegend in Köln durch Projekte mit musischen Themenschwerpunkten (z.B. Kunst, Musik, Tanz, Theater). Dabei ist es ihr Ziel die Vielfalt des Bildungswesens zu stärken.

Zur Umsetzung ihres Stiftungszwecks kooperierte die Helmut-Behn-Stiftung von 2004 bis 2009 mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln, an der das Projekt Klassenstreicher entwickelt wurde. Der Verein der Freunde und Förderer der Carl-Stamitz-Musikschule e.V. folgte der Musikhochschule 2009 als neuer Kooperationspartner der Helmut-Behn-Stiftung. Er stellt seitdem die Projektleitung und die notwendige Infrastruktur zur Durchführung der Projekte zur Verfügung.

Aktuell sind dies:
Klassenstreicher – elementare Musikpraxis mit Streichinstrumenten in Grundschulen
Kindermusikanten – elementare Musikpraxis in Kindergärten/Kitas

Anfragen bitte an die Projektleitung:
Beate Glombek (beate.glombek(at)helmutbehnstiftung.de)

Stiftungsorgane

Vorstand
Andreas Behn, Vorsitzender
Dr. Helga Behn, stellvertretende Vorsitzende
Klaus-Jürgen Becks, Mitglied des Vorstandes
Annette Schwirten, Mitglied des Vorstandes
 
Beirat
Der Beirat der Helmut-Behn-Stiftung wird vom Landesmusikrat NRW e.V. entsandt.
Derzeit ist dies der Generalsekretär Prof. Dr. Robert von Zahn.
Ansicht einer Geige der Klassenstreicher - durchsichtig lackiert, der Geigenkopf ist in einem rotbraun lackiert